Die Wintersaison steht vor der Tür und viele Träumen schon jetzt davon, bei strahlendem Sonnenschein auf schneebedeckten Bergen mit eleganten Schwüngen die Piste hinunterzufahren. Doch leider fahren immer wieder Skifahrer/innen mit typischen Verletzungen, vom Kreuzbandriss am Knie bis zum Skidaumen, vorzeitig nach Hause. Neben unzureichender Ausrüstung, technischen Mängeln am Ski und rücksichtslosem Verhalten auf der Piste lassen sich viele Skiunfälle auf eine unzureichende skispezifische Fitness zurückführen. Dabei kann man sich im Vorfeld durch Skigymnastik intensiv auf den Skiurlaub vorbereiten und damit das Risiko, vor allem für Knieverletzungen, reduzieren. Besonders gefährdet sind diejenigen, die im Alltag viel sitzen und wenig Zeit für Sport haben.

Vor dem Saisonstart: 2-3 Mal in der Woche für 30 Minuten Skigymnastik zur Verbesserung der Gelenkstabilität und zum Aufbau der Muskulatur.

 

Ein Beispiel für Skigymnastik zur Motivation und Einstieg  😉